BVDW SEO Qualitätszertifikat 2016 für luna-park

Auch in diesem Jahr konnten wir die Search Experten wieder von unseren Leistungen und unserer Arbeit überzeugen. Somit erhält lunapark nunmehr zum 12. Mal in Folge (durchgängig seit Bestehen der Zertifikatsvergabe) das Qualitätszertifikat SEO vom Bundesverband für Digitale Wirtschaft e.V. (BVDW).

Der unabhängige Verband mit seinem Prüfungsgremium aus ausgewiesenen SEO Experten, Verbandsvertretern und Search Verantwortlichen namhafter Unternehmen bescheinigt mit seinem Gütesiegel die seriöse und professionelle Arbeitsweise im Bereich Suchmaschinenoptimierung.

Code of ConductDie Vergabe erfolgt nach detaillierter Prüfung verschiedener Kriterien wie Arbeitsweise, Projekterfahrung und Kundenzufriedenheit. Voraussetzung für die Teilnahme am Bewertungsverfahren ist die Unterzeichnung des Code of Conduct für Suchmaschinenoptimierung. Nur wer diesen Verhaltenskodex einhält und somit die Verantwortung als Agentur für Transparenz und Qualität übernimmt, wird zur Zertifikatsprüfung zugelassen.

Das SEO Gütesiegel

Im Zuge der diesjährigen Zertifikatsvergabe hat Christian Vollmert das Gütesiegel des BVDW sehr genau unter die Lupe genommen. Aus Sicht unserer Kunden und aus Sicht von SEO Agenturen.

 

BVDW SEO Zertifikat

 

Unter der Überschrift „Brauchen SEOs ein Gütesiegel“ hat er in der Website Boosting (Ausgabe 35, 01-02/2016) gemeinsam mit SEO Experte Andre Alpar klar Stellung bezogen:

  • Brauchen Agenturen ein Zertifikat als Bestätigung ihrer seriösen Arbeit?
  • Warum ist es wichtig, dass der BVDW Jahr für Jahr zur Zertifizierungsrunde SEO/SEA aufruft?

Das Fazit fällt für uns klar und eindeutig aus:

Das BWDW Qualitätszertifikat hat klare Regeln und ist Ergebnis eines  intensiven Prüfungsprozesses, somit hat es eine starke Wertigkeit. Es ermöglicht die saubere Ausdifferenzierung einer komplexen Branche. Kunden und Interessenten gibt es Schutz und Sicherheit, hilft bei der Wahl des geeigneten, guten Partners. Das neutrale, unabhängige Verbands-Zertifikat ist eine große Chance für unsere Kunden – und natürlich auch für die Agenturen.

Hier Auszüge des Artikels „Brauchen SEOs ein Gütesiegel“

(Website Boosting, Ausgabe 35, 01-02/2016):

„Klar, Gütesiegel gibt es jede Menge. Für alles und jede noch so spannende Erfindung, für Branchen, Initiativen, für Verbraucherschutz. Und immer ist das mit den Qualitätsnachweisen und Prüfsiegeln so eine Sache. Können die wirklich alles bewerten und was bringt uns das überhaupt.

Gerade in einer Branche wie SEO, die ja doch eher leicht „fuzzy“ ist und nicht eindeutig zu bewerten wie ein TÜV-reifer Golf, ist die große Frage, ob ein Gütesiegel hier was taugt, und wie sich die Arbeit überhaupt bewerten lässt.

Vorweg – die Antwort ist klar und eindeutig: JA, es taugt was! Denn gerade weil das Themenfeld so komplex, diffus und oftmals verschwommen ist, ist ein Zertifikat so wichtig und hilfreich.

Natürlich nicht irgendein Zertifikat. Es muss schon klare Regeln haben und ständig an die aktuell relevanten SEO-Entwicklungen angepasst sein, ansonsten taugt es nicht zur Ausdifferenzierung. Gütesiegel, die dazu da sind, Geld in die Taschen ihrer Herausgeber zu spülen, sind hier nicht das Thema!

Auch wenn SEOs oft meinen, ihre Arbeit verstehe sich von selbst und es sei unnötig, diese neutral bewerten zu lassen – der Kunde und der Markt brauchen Verlässlichkeit und Bestätigung. Wer einmal an jemanden gerät, der SEO unseriös betreibt und erklärt, dass er dich zur Nummer 1 bei Google macht, für den ist das Thema SEO sicherlich erstmal ad acta gelegt, der ist frustriert und wird so schnell keine andere Agentur mehr anfragen.

Darum geht es doch – die noch recht junge SEO-Branche insgesamt weiter nach vorne zu bringen, zu wachsen, weiterzuentwickeln. Agenturen und SEO Experten wollen Kunden gewinnen und von ihren Leistungen überzeugen, wollen Vertrauen gewinnen – nur so ist Invest, ist gutes Business und eine weitere Professionalisierung möglich. (…)

Was hat der potentielle Kunde und Interessent an Auswahlkriterien oder Bewertungsmöglichkeiten, wenn er sich auf dem breiten SEO Markt umschaut und umhört?

Er kann sich die Website angucken, Referenzen ausmachen, schauen, inwieweit die Experten selbst im Thema aktiv sind, ggf. mit Fachbeiträgen oder Fachartikeln. Aber so weit sind viele der Interessenten doch noch gar nicht. Viele der potentiellen Kunden wissen doch gar nicht, nach welchen Kriterien sie auswählen sollen und wer ihnen die Leistungen bietet, die sie auch wirklich brauchen, und die sinnvoll für sie sind. Genau das will das Gütesiegel des BVDW leisten: Orientierung, Qualität und Transparenz auf dem SEO-Markt schaffen. Das Zertifikat ist eine Qualitätsprüfung für Agenturen, um die professionelle und seriöse Arbeitsweise neutral bewertet zu wissen.

(…)

Neutrale Bewertung – geht das überhaupt?

Die, die sich zu Recht kritisch mit der Zertifizierung auseinandersetzen, fragen sich auch: Lässt sich SEO Qualität denn überhaupt neutral bewerten?

Eine Frage, die unter Experten schon gerne ins Philosophische abwandern könnte… Als das Gütesiegel vor fast 10 Jahren eingeführt wurde, ging es zunächst mehr um die Unterscheidung von seriöser und unseriöser Arbeitsweise. Das hat sich über die Jahre weiterentwickelt, so dass der Fokus heute verstärkt auf sauberer, transparenter und qualitativer Arbeitsweise liegt.

SEO-Qualität neutral zu bewerten ist natürlich nicht leicht, besonders weil je nach Website, Thema und Wettbewerb verschiedene SEO-Maßnahmen für eine erfolgreiche Platzierung greifen können. Zudem ist es auch immer abhängig davon, was bei der Website und beim Kunden überhaupt umgesetzt werden kann.

Dennoch gibt es bestimmte Punkte, die man bei qualitativer SEO-Arbeit einer Agentur voraussetzen sollte, und wodurch dann auch eine neutrale Bewertung im weiteren Sinne möglich ist. Der Prozess beim BVDW ist sehr robust gegenüber Irrtümern, und alleine das ist in diesem Business schon eine ganze Menge.  Jede Agentur wird sechs Mal getrennt bewertet: Jedes Projekt von mindestens zwei Prüfern. Die Streuung ist dabei nicht all zu groß. Es haben also bei einer anonymen Bewertung mehrere Fachleute die gleiche Meinung.

Es geht ja auch nicht darum, sich im letzten Detail zu verlieren, sondern das Thema SEO am Markt zu professionalisieren, transparenter und letzten Endes auch seriöser zu machen.“

„Für und Wider“ von SEO Zertifikaten

Zur Aussagekraft von SEO Zertifizierungen gab es auch im SEO-Themenradar von SUCHRADAR, einem Magazin für SEO, SEA und E-Commerce, in der Ausgabe 56 vom 28.10.2015 verschiedene Expertenmeinungen zum „Für und Wider“. Die Ausgabe gibt es hier online zum Download.

Weitere Infos zur BVDW Zertifizierung und den weiteren lunapark Zertifizierungen findet ihr auf unserer Zertifikatsseite.

Verwandte Artikel

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.