SEO Optimierung für Yandex

Über 66 Millionen Internetnutzer im Monat allein in Russland, über 60 % Marktanteil der Suchmaschine Yandex: Diese Zahlen aus Russland sind für international agierende Unternehmen nicht zu unterschätzen. Doch worauf kommt es bei der SEO Optimierung für Yandex an? Und welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Google gibt es?

Wer mit seiner Website in der russischen Suche gefunden werden will, wird früher oder später feststellen: Der Marktführer unter den Suchmaschinen heißt Yandex und nicht Google. Im Juni 2014 betrug der Marktanteil von Yandex in Russland über 60 % (Quelle: liveinternet.ru). Es ist also ratsam, sich frühzeitig mit den individuellen Anforderungen auseinander zu setzen.

Auf den ersten Blick erscheint eine Suchergebnisseite in Yandex nicht viel anders als eine von Google. Analog zu Google AdWords bietet Yandex.Direct die Möglichkeit, mit bezahlten Suchergebnissen angezeigt zu werden. Doch worauf ist aus SEO Sicht besonders zu achten?

Yandex Suchergebnisseite

Yandex Suchergebnisseite

Wichtigste SEO-Faktoren bei Yandex

Zunächst die Entwarnung für alle Webbetreibenden, die bereits die SEO Kriterien von Google befolgen: Wer qualitativ hochwertigen und einzigartigen Content anbietet, erfüllt auch die Grundvoraussetzungen, um bei Yandex zu ranken. Auch in Bezug auf die Title und Meta-Descriptions sind die Kriterien der beiden Suchmaschinen ähnlich. Denn auch Yandex erfordert, dass sowohl auf der Webseite als auch in den Snippets die relevantesten Keywords verwendet werden.

Zusätzlich ist jedoch wichtig, dass der Content auf jeden Fall in russischer und grammatikalisch korrekter Sprache vorliegt. Auf Fehler in Satzbau oder Wortformen reagiert Yandex nämlich sensibler als Google. Hier steckt aber auch der Vorteil, dass Yandex besser die Eigenheiten der russischen Sprache kennt und dementsprechend genauere Suchergebnisse liefert.

Ein weiterer wichtiger Faktor betrifft die Backlinkstruktur einer Webseite. Neben der Anzahl und Qualität der Backlinks zählt die Verlinkung der Website in anderen Yandex-Diensten. So beeinflusst z. B. der Eintrag der Website im Yandex.Katalog (ähnlich dem DMOZ-Verzeichnis in Google) das Ranking. Wie aber Alexander Sadovskiy, Head of Web Search bei Yandex, im Januar 2014 angekündigt hat, werden die Backlinks zukünftig als Rankingfaktor abgewertet, wenn nicht sogar ignoriert. Damit soll verhindert werden, dass illegale Linktätigkeiten zu Rankingerfolgen führen. Wie konsequent dies verfolgt wird, bleibt abzuwarten.

Folgende Faktoren spielen bei der SEO-Optimierung für Yandex eine Rolle:

  • .ru oder .com Domain
  • Inhalte in grammatikalisch korrekter russischer Sprache
  • Unique Content mit relevantesten Keywords
  • Individuelle Title und Meta-Descriptions mit relevantesten Keywords
  • H-Tags mit relevantesten Keywords
  • Usability der Website
  • Nutzerverhalten auf der Website (Verweildauer und Absprungrate)
  • Natürliche Backlinkstruktur

Analog zu den Google Webmaster Tools kann mit Yandex.Webmaster jederzeit geprüft werden, inwieweit die Webseite für Yandex zugänglich und interpretierbar ist.

Neue SEO Anforderungen

„Den Menschen beim Aufgabenlösen und Erreichen ihrer Lebensziele helfen“ ist die selbsterklärte Mission von Yandex. In diesem Zusammenhang hält Yandex für das Jahr 2014 eine Besonderheit parat: Die sogenannten Yandex.Islands. Diese interaktiven Snippets sollen dem Nutzer neben dem reinen Suchergebnis die Möglichkeit bieten, direkt im Snippet Aktionen auszuführen. Warum einen Flug auf der Seite buchen, wenn es direkt im Snippet möglich ist?

Yandex Islands

Interaktive Suchergebnisse mit Yandex Islands

Man darf also gespannt sein, was für SEO-Auswirkungen es mit sich bringt. Fakt ist: „Die Inseln sind schon am Horizont zu sehen“, denn aktuell befinden sich die Yandex.Islands in der Beta-Phase.

Eine weitere Neuheit betrifft die weiteren Dienste wie Bilder- oder Videosuche. Sobald die Suche startet, erscheinen diese nicht mehr statisch oberhalb der Suchleiste, sondern variieren je nach Suchanfrage. So wird es für die Webbetreibenden immer wichtiger, mit einem bestimmten Keyword möglichst bei allen Diensten zu ranken, die dazu angezeigt werden.

Fazit

Bei den Grundvoraussetzungen der SEO-Optimierung verfährt Yandex ähnlich wie Google und auch die meisten Ranking-Faktoren stimmen überein. Wichtig ist, dass die Inhalte richtig übersetzt werden und an die Sprache der russischen Nutzer angepasst sind. Aufpassen sollten aber Webbetreibende, die bisher auf Backlinkanzahl gesetzt haben und deren Websites in keinen weiteren Diensten von Yandex vertreten sind.

Verwandte Artikel

  • HTTPS als Ranking-Faktor

    HTTPS Umstellung: Tipps und Hintergründe

    Nachdem Google im August 2014 angekündigt hat, dass die Verschlüsselung von Webseiten durch das HTTPS Protokoll zum Rankingfaktor wird, war noch nicht genau klar, wo die Reise …

  • SEOkomm

    SEOkomm 2016 Recap

    Das Jahr neigt sich dem Ende zu: Die die ersten Weihnachtsmärkte öffnen ihre Stände. So auch in Salzburg, der Heimat der beliebten, österreichischen SEO Konferenz SEOkomm. Am …

1 Antwort

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.