Mobile App Tracking mit SDKs in Google Analytics

Google setzt ab sofort bei App Tracking auf Firebase. Wer bisher das Analytics SDK zum Tracken seiner Apps verwendet hat, kann zwar weiterhin auf diese Daten zugreifen. Für neue Apps oder Analytics Berichte bietet Google nun Firebase an. Wir verraten euch, wie ihr trotzdem noch an die Daten gelangt. 

Firebase statt Analytics SDK

Beim App Tracking mit Google Analytics konntet ihr bisher bei der Erstellung einer Property zwischen zwei Tracking Methoden wählen:

  1. Android bzw. iOS SDK
  2. Firebase SDK

Früher oder später war ein kompletter Umschwung zu Googles neuer Plattform Firebase zu erwarten. Dieser Zeitpunkt ist nun gekommen.

Diese Änderung stellt Nutzer, die das Android oder iOS SDK für die Google Analytics Implementierung verwenden, vor eine neue Herausforderung. Die „alten“ SDKs sind zwar weiterhin verfügbar. Bei der Erstellung einer neuen Property könnt ihr aber nur noch Firebase als Tracking Methode ausgewählen.

Wie ihr die Daten einer App, die die alten Standard-SDKs und nicht den Firebase-SDK nutzt, trotzdem in Google Analytics auswerten lassen könnt, zeigen wir euch hier Schritt für Schritt. Bereits Bestehende Propertys, die mit den Analytics SDKs laufen, bleiben übrigens weiterhin nutzbar.

App Tracking mit Analytics SDKs in Google Analytics

Ihr seid bereits als Admin für das Google Analytics Konto freigeschaltet, indem eine neue Property für eine App eingestellt werden soll? Perfekt, denn damit ist der erste Schritt getan.

Loggt euch bei Google Analytics ein, öffnet den Reiter Verwaltung und klickt im Bereich Property im Dropdown-Menü mit den bereits erstellten Properties auf „Neue Property erstellen“:

Neue Property erstellen

Neue Property erstellen

Dadurch öffnet sich folgende Ansicht:

Property Formular

Property Formular

Bei der Frage „Was möchten Sie nachverfolgen?“ müsst ihr unbedingt Website auswählen. Falls ihr hier nämlich Mobile App angebt, könnt ihr danach als Tracking Methode nur noch Firebase auswählen. 

Als Websitenamen empfiehlt es sich den Namen der App anzugeben. Bei der Website-URL solltet ihr entweder eure Unternehmenswebsite angeben oder, falls vorhanden, die URL der Marketingwebsite zur App. Anschließend passt ihr noch die Zeitzone entsprechend an und klickt dann auf Tracking-ID abrufen, um die Property zu erstellen.

Nachdem die Property erfolgreich erstellt wurde, muss nun eine neue Datenansicht angelegt werden, um die Daten der zu trackenden App erfassen zu können. Dafür öffnet ihr einfach im Reiter Verwaltung im Bereich der Datenansicht das Dropdownmenü der Datenansichten und klickt auf „Neue Datenansicht erstellen“.

Neue Datenansicht erstellen

Neue Datenansicht erstellen

Dadurch öffnet sich folgendes Fenster:

Datenansicht Formular

Datenansicht Formular

In diesem Fall wählt ihr bei „Welche Daten soll diese Datenansicht enthalten?“ Mobile App aus, gebt eurer Datenansicht einen verständlichen Namen, passt auch hier die Zeitzone entsprechend an und klickt auf „Datenansicht erstellen“.

Und schon seid ihr fertig und könnt auch die Daten von Apps ohne Firebase auswerten.

Hat dir der Beitrag gefallen?

Abonniere unseren Newsletter und verpasse keinen Artikel mehr:

Verwandte Artikel

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.